Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



Kunstgefühl und Filmvergnügen

Samstag, 10. Juli 2010, 19.30 Uhr

Eintritt EUR 9,-
Abendkasse ab 18.30 Uhr

PDF-Flyer zur Veranstaltung

Pressemeldung, 23.06.2010

BILDVORTRAG

"Das ganze Leben ist mir ein andauernder Geburtstag!"

Der deutsche Musiker und Maler Walter Spies auf Bali

Dr. Werner Kraus, Zentrum für südostasiatische Kunst, Passau

Eine tiefe Freundschaft verbindet ihn mit dem Filmgenie Friedrich Wilhelm Murnau. Er erntet kollegiales Lob von Oskar Kokoschka, ebnet der Südsee-Ethnologin Margaret Mead den Weg zu unbekannten Urwaldstämmen, führt Charlie Chaplin inkognito durch Bali.

Walter Spies' Lebensweg säumen Namen wie aus einem internationalen Almanach bedeutender Künstler und Wissenschaftler. Nach Erfolgen in Deutschland kehrt der Vielgewandte Europa den Rücken, findet ein viel zu kurzes Glück auf Bali.

Ob in Form von Malerei, Gamelan-Musik oder des berühmten Kecak-Tanzes: die Spuren von Walter Spies' Wirken sind noch heute allgegenwärtig.

Dr. Werner Kraus ist Experte für südostasiatische Kunst und Lehrbeauftragter am Institut für insulare Südostasienkunde der Universität Passau, zudem Vizepräsident der Walter-Spies-Gesellschaft Deutschland.


KINOFILM

Insel der Dämonen

Deutschland 1932. Regie: Friedrich Dahlsheim, Victor von Plessen

Walter Spies: Künstlerischer Beirat, Choreographie & ethnographische Beratung

Bedulu, ein kleines Dorf in Bali. Gerade recht, um einen Dokumentarfilm zu drehen. Das ruhig dahinfließende Leben der Menschen, ihr Alltag, ihre Freuden, ihre Feste. Da ist Sari, die Marktverkäuferin, Tjamplung, die Tänzerin, Budal, der Entenjunge. Alles funktioniert hier auf traditionelle, althergebrachte Weise. Deswegen hat auch der Fürst höchstselbst die Dreharbeiten unterstützt. Alles? Nein, ein aus dem fernen Deutschland zugereister Künstler hat nach eigener Ästhetik an den Tanzschritten gefeilt und als Berater darauf geachtet, dass alles noch etwas echter als nur authentisch wirkt.

Irina Vogelsang studierte Tanz auf Bali. Sie leitet den Film mit einer kurzen Performance ein.


Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung auf der Terrasse "Moritzburger Teiche" statt, bei schlechtem im Veranstaltungssaal "Künstlergemeinschaft Brücke".

Imbiss und Erfrischungen werden vor Beginn und in der Pause angeboten.

Kartenbestellung unter 08158/9970-0 und info@buchheimmuseum.de.

Beschränktes Platzangebot!
Rechtzeitige Reservierung empfohlen!

Dank für freundliche Unterstützung an Dr. Victoria Baronin von Plessen & Walter-Spies-Gesellschaft Deutschland!

Herzlich Willkommen! Ihr Dr. Robert Fin Steinle,
wiss. Mitarbeiter für Völkerkunde


Walter Spies posiert mit Angelika Archipenko für Rudolf Bonnet, Bali, um 1930.
© Tropenmuseum of the Royal Tropical Institute (KIT)


Porträt Walter Spies, 1919, Hugo Erfurth zugeschrieben.
© Spies-Archiv Berlin


Walter Spies mit Notizbuch, 1930, Ubud, Bali.
© Spies-Archiv Berlin

Aktuell im Buchheim Museum

NOLDE. DIE GROTESKEN Ausstellung vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017

HOLMEAD: KRUDE KÖPFE Ausstellung vom 16. Juli bis 3. Oktober 2017

10. Tagung zur Hinterglaskunst Vom 13. bis 14. Oktober 2017 im Buchheim Museum

100.000 Besucher in 2017 im Buchheim Museum Museumsdirektor Daniel J. Schreiber händigt den Ehrengästen eine Jahreskarte aus

JAWLENSKY: KOPF IN BLAU Neu im Buchheim Museum ab 16. Juli 2017

HERBERT SCHERREIKS: SCHLOSS ZWERGAPFELKERN Ab 29. April 2017 im Buchheim Museum

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! 28. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

JAWLENSKY: KOPF IN BLAU: Neu im Buchheim Museum ab 16. Juli 2017
<