Buchheim in fiktionalem Werk und zeitgeschichtlicher Realität

Akademiegespräch am See in der APB Tutzing am 19.04.2018

PDF-Flyer zur Veranstaltung

Pressemeldung, 12.04.2018 - Eine Seite zurück



Foto: © Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See

Am 6. Februar 2018 wäre der Künstler, Autor, Verleger und Sammler Lothar-Günther Buchheim 100 Jahre alt geworden. Anlässlich des runden Geburtstags widmet das Buchheim Museum derzeit seinem Gründer eine biografische Ausstellung. Die historisch-kritische Neufassung des Lebenslaufes ist nach umfangreichen Recherchen des Journalisten Gerrit Reichert entstanden.

Lothar-Günther Buchheim verheimlichte seine Vergangenheit als Mitglied der Propagandakompanie in seinen U-Boot-Büchern nicht. In „Das Boot“ zunächst nur zaghaft, thematisierte er insbesondere in „Die Festung“ seine Tätigkeit als Kriegsberichter der Kriegsmarine. Der Vortrag hat zum Ziel, die fiktionale Darstellung „PK“ Buchheims in seinen Büchern mit den Ergebnissen der Ausstellung „Buchheim 100“ abzugleichen. Wie präsentierte Buchheim sich einem Millionenpublikum nach dem Krieg, und welche Rolle spielte er im Krieg wirklich?

Die Akademie für Politische Bildung Tutzing lädt die interessierte Öffentlichkeit herzlich zum Akademiegespräch mit Gerrit Reichert ein: „Der Kriegsberichter Lothar-Günther Buchheim in fiktionalem Werk und zeitgeschichtlicher Realität“.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 19. April 2018, ab 18.30 Uhr in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing statt. Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Anmeldung über das Online-Formular auf apb-tutzing.de.


Archiv Pressemeldungen

Besuchen Sie uns auf Instagram