Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



WUNDERWELTEN ZU LAND, ZU WASSER UND IN DER LUFT

Ab 28. April

Pressemeldung, 05.01.2018


Mit einer Schenkung, zwei Leihgaben und einer Anschaffung kann das Buchheim Museum mit vertretbarem Aufwand dem gemeinsam mit der Gemeinde Bernried geplanten Wunderwelt-Projekt zu einem einen fulminanten Auftakt verhelfen.

Von der Bayerischen Staatsoper hat das Museum drei optische Telegraphen vermacht bekommen. Sie waren anlässlich der Opernfestspielen von dem deutsch-amerikanischem Künstler-Duo Luftwerk entworfen und von den Werkstätten der Oper gebaut worden. Die Telegrafen können von Laien bedient werden. Ihre runden, schwenkbaren Spiegel dienen der Nachrichtenübermittlung mittels Licht. Darüber hinaus verwandeln sie die umgebende Landschaft in kaleidoskopartige Muster. Die Geräte können von Passanten bedient werden. Aufstellungsorte sollen der Park des Buchheim Museums sowie der Bernrieder und der Münsinger Anleger sein.

Von dem Münchner Künstler Markus Heinsdorff erhält das Museum einen schwimmbaren Lebensraum als Leihgabe. Geplant wurde er als Mahnmal gegen die Erderwärmung und als Notunterkunft für Flutopfer. Mit einigen wenigen Umbauten lässt sich das Konstrukt in ein Künstleratelier verwandeln, das vor dem Buchheim Museum auf dem Starnberger See vor Anker geht. Darin wird ein vom Buchheim Museum eingeladener Maler wohnen, der von den Museumsbesuchern mit einem Ruderboot besucht werden kann.

Bei der dritten Aktion handelt es sich um eine Kooperation mit der Schule der Phantasie, einer Initiative des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München, die es Schulkindern ermöglicht, ihre schöpferischen Fähigkeiten zu entdecken und ihre Ideen in Figuren, Bildern oder in Theaterspiel zu verwandeln. Phantastische Stühle, welche in der Schule der Phantasie entstanden, werden im ganzen Gebäude zu finden sein. Gleichzeitig finden Workshops der Schule der Phantasie im Labor der Phantasie statt.

Der vierte Baustein ist die Anschaffung einiger »Social Benches« von Jeppe Hein, welche als wiedererkennbares Marke das Wegenetz begleiten. Sie sollen den Museumspark beleben, seine Grenze zum Saugraben anstelle des Zauns anzeigen, den vom Anleger kommenden Besuchern die Richtung zum Museum weisen — und Kindern wie Erwachsenen Spiel, Spaß und ästhetische Verzauberung bieten.

Aktuell im Buchheim Museum

BRÜCKENSCHLAG. GERLINGER + BUCHHEIM ! Ausstellung im Buchheim Museum vom 28. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN Ab 3. Februar 2018

NONNENSPIEGEL UND ZIRKUSSCHWEINE Ausstellung vom 13. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018

Familiensamstage im Buchheim Museum Mit der Kinderkunstbuchautorin Anne Funck

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2018 Serviceinfos und Termine

BUCHHEIM 100 Lothar-Günther Buchheim zum 100. Geburtstag

CARL RABUS. PASSION Ausstellung vom 24. März bis 10. Juni 2018

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

NONNENSPIEGEL UND ZIRKUSSCHWEINE: Ausstellung vom 13. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018
<