WIEDERENTDECKT! RAHMEN UND BILDER DER BRÜCKE-KÜNSTLER

Brücke Museum und Buchheim Museum (28.03. – 05.07.2020)

www.bruecke-rahmen.de

Brücke Museum, Berlin
16.11.2019 – 13.03.2020

Buchheim Museum, Bernried
28.03.2020 – 05.07.2020



Keiner hat sie bislang beachtet: die originalen Künstlerrahmen der »Brücke«. Dabei waren für die Mitglieder der Künstlergruppe – Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Emil Nolde, Otto Mueller und Max Pechstein – Bilder und selbst gestaltete Rahmen eine unverbrüchliche Einheit. Anstelle traditioneller Dekorationsrahmen entwarfen und gestalteten sie eigene Rahmen. Sie nutzten besondere Rahmenprofile, versahen sie mit geschnitzten Ornamenten und bemalten sie. Sie betrachteten Gemälde und Rahmen als kompositorische Einheit. Die Rahmen vervollständigen in Farbigkeit, Materialität und Herstellungstechnik das dazugehörige Gemälde. Auf Initiative des Buchheim Museums ist nun ein Kooperationsprojekt zustande gekommen, das sich erstmals mit dem Thema befasst. Gemeinsam mit dem Münchner Rahmenmacher Werner Murrer, der sich seit Jahrzehnten mit der Materie beschäftigt, und dem Brücke-Museum in Berlin schließen wir diese Forschungslücke zur »Brücke«. Zunächst in Berlin und nun in Bernried wird das einzigartige Erlebnis einer Ausstellung geboten, in der die Gemälde der »Brücke«-Künstler in ihren Originalrahmen zu sehen sind. Begleitend erscheint im Verlag Koenig Books in London ein umfangreicher Katalog, der als Standardwerk zu dem Thema konzipiert ist. Der Katalog wird gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung und die RNK Stiftung.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 13. März 2020 in Berlin und vom 28. März bis zum 5. Juli 2020 in Bernried.


2020 im Museum

Buchheim Museum in neuem Licht!
Beleuchtungs- und Ausstellungsumbau zwischen 20. Februar bis 28. März 2020: Paula Modersohn-Becker zum ermäßigten Eintrittspreis, vorübergehende Schließung des Expressionistensaals

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE
16.11.2019 – 08.03.2020

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM
Bis 19.04.2020

BLICKPUNKT FORSCHUNG
04.04. – 11.10.2020

RIESENSPEKTAKEL. ZIRKUS BUFFI & SCHLOSS ZWERGAPFELKERN
Ab 22.02.2020

DAS BOOT
Ab März 2020

KUNO DÜMLER – PARADIESGARTEN IM OBERLAND
Bis April 2020

RUPIDOO / TANZ IN DEN MAI
Am 30.04.2020 im Buchheim Museum

BECKMANN & BRÜCKE
01.05. – 5.10.2020

WELCOME HOLMEAD!
18.05.2019 – 14.06.2020

WIND. JAHRESAUSSTELLUNG DER GEDOK
09.05. – 12.07.2020

GAYMANN. ZUM 70. GEBURTSTAG
27.06. – 11.10.2020

»WAHRHEITSMALEREI«. EXPRESSIVER REALISMUS AUS DER SAMMLUNG HIERLING
24.07. – 18.10.2020

BERNRIEDER KUNSTAUSSTELLUNG
02.08. – 11.10.2020

BRÜCKE. EINE AUSWAHL
20.10.2020 – 21.03.2021

ERICH HECKEL. EINFÜHLUNG UND AUSDRUCK
30.10.2020 – 07.03.2021

MS Phantasie geht im Museumspark vor Anker
Gewichtige Neuanschaffung im Buchheim Museum

KATHARINA VON WERZ. TANZ VOR DER STADT
24.10.2020 – 21.02.2021

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

Mondscheinfahrten 2020
Serviceinfos und Termine

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Seit 03.02.2018


Ernst Ludwig Kirchner, Marzella, 1909-1910, in bronziertem und grün lasiertem Profilrahmen, Moderna Museet, Stockholm


Karl Schmidt-Rottluff, Weinstube, 1913, Öl auf Leinwand , © VG Bild-Kunst, Bonn 2020


Ernst Ludwig Kirchner, Blonde Frau in rotem Kleid. Bildnis Frau Elisabeth Hembus, 1932, Privatstiftung

Online Tickets

Besuchen Sie uns auf Instagram