Paul Kleinschmidt

1883 Bublitz/Pommern – 1949 Bensheim

Geboren als Sohn eines Theaterdirektors und einer Schauspielerin. Frühe Eindrücke auf den Reisen mit der Wanderbühne des Vaters. 1894 Umzug der Familie nach Berlin. 1902-1904 Studium an der Berliner Kunstakademie. 1904-1905 Akademie der Bildenden Künste München (Heinrich Zügel). 1905 als freier Maler und Graphiker in Berlin. 1909 und 1911 Teilnahme an Ausst.. der „Berliner Secession". 1914 Einberufung zum Kriegsdienst. Feuerwerker. 1915 Gasvergiftung; Freistellung vom Kriegsdienst. 1915-1922 Ausbildung zum Kunsterzieher. Freischaffend tätig. 1925 Einzelausst. in der Galerie Gurlitt. 1927 Beginn der Förderung durch die Ulmer Kunstsammler Martin und Wilhelm Bilger, ab 1928 durch den New Yorker Sammler Erich Cohn aufgrund der Empfehlung von Julius Meier-Graefe. 1929 Reise nach Südfrankreich zusammen mit Albert Unseld. 1932 Umzug nach Süddeutschland. 1933 Beginn der politischen Repressionen. Erfolgreiche Ausst. in den USA. 1934 New-York-Reise. 1938 Emigration nach Frankreich. 1940 dort mehrmonatige Internierung. 1941 Flucht vor der Gestapo in die Bretagne, 1942 nach Chartres. Malverbot. 1943 Zwangsrepatriierung nach Bensheim/Bergstraße durch den deutschen Sicherheitsdienst. Weiter Malverbot. 1945 Zerstörung des gesamten, dort befindlichen Besitzes bei einem Bombenangriff. 1946 weiterer Unterstützung durch das Ehepaar Cohn.


Übersicht Künstler*innen

Ausstellung – Flores y Mujeres


Künstler*innen

Annot (Annot-Jacobi)

Becker, Walter

Bergander, Rudolf

Birkle, Albert

Böddinghaus, Eva

Breinlinger, Hans

Büger, Adolf

Büger, Ika

Burkart, Albert

Crodel, Charles

Einhoff, Friedrich

Eisendieck, Suzanne

Fohn, Emanuel

Frank, Franz

Fritsch, Ernst

Glette, Erich

Gött, Hans

Grimm, Willem

Hartmann, Norbert Gerd

Hassebrauk, Ernst

Herbig, Otto

Holmead

Hoßfeld, Rudolf

Hülsmann, Fritz

Hüther, Julius

Kleinschmidt, Paul

Krauskopf, Bruno

Lacher, Max

Lesehr-Schneider, Lotte

Lippl-Heinsen, Greta

Luick, Otto Ernst

Mader, Joseph

Makrun, Ulli

Graf von Merveldt, Hanns Hubertus

Mühlen-Schmid, Josefine

Müller, Carl Otto

Olde d. J., Hans

Otto, Lothar

Querner, Curt

Schaefler, Fritz

Scheibe, Emil

Schiestl-Arding, Albert

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schulze, Armin

Sommer-Leypold, Rose

Spreng, Blasius

Stadelmann, Ernst

Staudinger, Karl

von Szpinger, Alexander

Unseld, Albert

Vees, Sepp

Vespermann, Leonore

Vogt, Herbert

Wais, Alfred

Weber, Otto Friedrich

Wittmann, Karoline