Sepp Vees

1908 Gundershofen/Württ – 1989 Weissach-Flacht

Geboren in eine Lehrerfamilie. 1919-1923 Besuch des Karlsgymnasiums in Stuttgart; anschließend kaufmännische Lehre. 1924-1927 als freier Maler in der Schwäbischen Alb. 1927-1929 Studium an der Kunstakademie Kassel (Georg Burmester). Reisen nach Holland und Paris. 1929 Mitglied der Stuttgarter „Neuen Sezession“, zusammen mit Wilhelm Geyer, Manfred Henninger, Gustav Schopf, Alfred Wais; 1931 und 1932 Beteiligung an drei Ausst. der Gruppe.1929-1932 Studium an der Kunstakademie Stuttgart; Meisterschüler von Robert Breyer. 1932 Heirat; aus der Ehe gehen vier Kinder hervor. 1933 Ansiedlung in Flacht/Württ. als freier Maler. Während der NS-Zeit und des Krieges keine Ausst. 1939-1945 Soldat in Frankreich und Russland. Nach 1945 freischaffender Maler. Aufträge für Bleiverglasungen und Betonglasfenster in Schulen und Kirchen (u.a. Kreuzwegstationen in der kath. Kirche Blaubeuren), ferner Mosaiken und Sgraffiti. Daneben entsteht der wesentliche Teil des freien malerischen Werks, Kreidezeichnungen, Pastelle, Ölbilder. Ab 1950 zahlreiche Reisen nach Italien, Holland, Belgien, England, Frankreich, Türkei und Tunesien. 1952 Mitglied der „Freien Gruppe schwäbischer Maler und Bildhauer“, in der Nachfolge der „Neuen Sezession“. Erste Ausst. in der Staatsgalerie Stuttgart, organisiert von Alfred Wais. 1958 Gründungsmitglied der „Sindelfinger Sezession“. 1963 weitere Ausst. mit der „Freien Gruppe“ in Stuttgart; 1988 in Böblingen.


Übersicht Künstler*innen

Ausstellung – Flores y Mujeres


Künstler*innen

Annot (Annot-Jacobi)

Becker, Walter

Bergander, Rudolf

Birkle, Albert

Böddinghaus, Eva

Breinlinger, Hans

Büger, Adolf

Büger, Ika

Burkart, Albert

Crodel, Charles

Einhoff, Friedrich

Eisendieck, Suzanne

Fohn, Emanuel

Frank, Franz

Fritsch, Ernst

Glette, Erich

Gött, Hans

Grimm, Willem

Hartmann, Norbert Gerd

Hassebrauk, Ernst

Herbig, Otto

Holmead

Hoßfeld, Rudolf

Hülsmann, Fritz

Hüther, Julius

Kleinschmidt, Paul

Krauskopf, Bruno

Lacher, Max

Lesehr-Schneider, Lotte

Lippl-Heinsen, Greta

Luick, Otto Ernst

Mader, Joseph

Makrun, Ulli

Graf von Merveldt, Hanns Hubertus

Mühlen-Schmid, Josefine

Müller, Carl Otto

Olde d. J., Hans

Otto, Lothar

Querner, Curt

Schaefler, Fritz

Scheibe, Emil

Schiestl-Arding, Albert

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schulze, Armin

Sommer-Leypold, Rose

Spreng, Blasius

Stadelmann, Ernst

Staudinger, Karl

von Szpinger, Alexander

Unseld, Albert

Vees, Sepp

Vespermann, Leonore

Vogt, Herbert

Wais, Alfred

Weber, Otto Friedrich

Wittmann, Karoline