Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.




PICASSO. MANN UND FRAU

Ausstellung 24. Oktober 2015 – 6. März 2016

Große Winterausstellung mit Werken aus dem Buchheim Museum
und der Sammlung Klewan sowie weiteren Leihgaben von der
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, und den Staatlichen
Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen.

PDF-Flyer zur Ausstellung

Pressemeldung, 04.10.2015

Bis vor kurzem hing sie noch in Buchheims Feldafinger Wohnhaus. Nun bildet die bislang noch nie im Museum gezeigte Farbkreidezeichnung eines Rauchenden von Pablo Picasso den Mittelpunkt einer Ausstellung. Aus dem Fischerhemd können wir schließen, dass es sich um ein Selbstbildnis handelt. Doch der Rauchende hat auch etwas Weibliches an sich. Die Bögen der Relingkordel, an der er lehnt, wirken wie ein freizügiges Dekolleté. Selten hat Picasso die beiden Geschlechter derart eng miteinander verwoben wie hier, obschon das Verhältnis zwischen Mann und Frau ein Leitmotiv seines Schaffens ist. Immer wieder hat er es in Szene gesetzt: mit Maler und Muse, Knabe und Frau, Greis und Mädchen, einem Paar im Geschlechtsakt verschlungen, oder einfach und immer wieder in Porträts seiner Frauen. Auch in seinem Leben spielte er das Motiv variationsreich aus. Eine Frau sei für ihn entweder „Göttin“ oder „Fußmatte“, so Picasso. Die Ausstellung geht diesem großen Menschheitsthema am Werk Picassos nach. Dabei konzentriert sie sich auf den reiferen Picasso, der von seinen Partnerinnen Marie-Thérèse Walter, Dora Maar, Françoise Gilot und Jacqueline Roque Inspiration empfing. Die Schau umfasst 150 Werke von Picasso sowie Fotografien von ihm und seinen Frauen. Die Ausstellung wurde durch eine temporäre Zusammenführung von Arbeiten auf Papier aus den Sammlungen Klewan und Buchheim möglich. Hinzu kommen zwei Farbkreidezeichnungen aus den Staatlichen Museen zu Berlin, namentlich dem zur Nationalgalerie gehörenden Museum Berggruen, sowie zwei Ölgemälde aus der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.


Weitere Informationen

Besucher können einen Audioguide für die Ausstellung nutzen:

PERSÖNLICH, INFORMATIV, UNTERHALTSAM
Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, führt Sie durch die Ausstellung. Dauer 47 Minuten; Kosten 4 EUR. Ausgabe und Rückgabe des Audiogeräts an der Museumskasse.

Rahmenprogramm

Jeden Samstag & Sonntag, 11 bis 17 Uhr
Offenes Atelier für Kinder
Malen wie Picasso – probiere es selbst einmal aus! Bleistift, Papier, Staffelei, Pinsel, Malpappen und Farben stehen ebenso bereit wie fachkundige Betreuung durch Museumspädagogen. Für Kinder ab 6 Jahren, jünger nur in Begleitung, auch Erwachsene sind willkommen! Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.

Jeden Samstag & Sonntag um 14.30 Uhr
Öffentliche Führung durch die Ausstellung
Teilnahme 2,50 EUR zzgl. gültiger Eintrittskarte.

Samstag, 21. November
Kinder-Workshop: „Einmal Picasso sein“

Sonntag, 6. Dezember 2015, 11 Uhr
Erinnerungen an Buchheim
Im Gespräch mit Klaus Doldinger, Kurt Faltlhauser und Michael Skasa.
Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.

Dienstag, 8. Dezember 2015, 20 Uhr
Lesung in der Buchhandlung Lesbar in Weilheim
Begleitend zur PICASSO Ausstellung veranstaltet die Buchhandlung Lesbar in Weilheim eine Lesung mit dem Autor Malte Herwig (Biograph und Reporter beim SZ-Magazin). Er liest aus seinem Buch „Die Frau, die Nein sagt“.

13. Dezember 2015, 17. Januar und 28. Februar 2016, jeweils um 14.30 Uhr
Flamencoführung mit Vivien Baer

Freitag, 15. Januar 2016, 15.30 Uhr
Direktorenführung
Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, lädt ein in die große Winterausstellung PICASSO. MANN UND FRAU. Bei seinem Rundgang erzählt er Geschichten und berichtet über die privaten Hintergründe von Picassos Kunst: Wie es Picasso mit Hilfe eines kleinen Kätzchens gelang, Fernande zu verführen; warum Picasso seine Geliebte Eva Gouel nie malte; wie er mit Olga und Marie-Thérèse gleichzeitig zwei Familien gründete; weshalb Picassos Lebensgefährtin Dora immer so traurig dreinblickt und ihre Nachfolgerin Françoise immer so fröhlich; wie Jacqueline den alternden Künstler umsorgte; und warum Lothar-Günther Buchheim glaubte, dass Picasso ohne all diese Frauen nie der bedeutendste Künstler des 20. Jahrhunderts geworden wäre. Teilnahme 2,50 Euro zuzüglich gültiger Eintrittskarte.

Samstag, 23. und 30. Januar, 20. und 27. Februar, jeweils 14.30 Uhr
Mein Mann Picasso
Die US-amerikanische Filmbiografie aus dem Jahr 1996 berichtet aus Sicht seiner Lebensgefährtin Françoise Gilot über das Leben des Künstlers. Regisseur ist James Ivory. Die Hauptrollen spielen Natascha McElhone und Anthony Hopkins. Die Vorführung dauert 120 Minuten. Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.

Sonntag, 31. Januar 2016 um 16 Uhr
Mann und Frau. Poetry Show
Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.

Sonntag, 14. Februar 2016
Valentinstag
Zwei zum Preis von einem. Am Tag der Liebenden gibt es für alle Paare von zwei Eintrittskarten eine umsonst.

Sonntag, 6. März 2016 um 14.30 Uhr
Picasso-Quiz
Zur Finissage übernimmt Direktor Daniel J. Schreiber die letzte Führung durch die Ausstellung. Im Anschluss können bei einem Quiz Preise gewonnen werden. Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.

Zum Rahmenprogramm der BUCHHEIM Ausstellung

Katalog

PICASSO. MANN UND FRAU
Katalog zur Ausstellung
Preis: € 28,- (mit Jahreszeitenkalender)
Online-Bestellung

Pressespiegel

Abendzeitung (20.11.2015): Und ewig inspiriert das Weib

WELT (31.10.2015): Picasso und die Frauen, die zu Fußmatten wurden

Münchner Merkur (24./25.10.2015): Der Lustmolch und die Schöne

SZ Magazin (29/2012): "Picasso war wie ein Taliban" - Interview mit Françoise Gilot


Pablo Picasso, Raucher, 1964, Buchheim Museum
© Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2015



Pablo Picasso, 1962 (Foto: Wikimedia)
PDF-Download: Kurz-Biografie

GALERIE



Aktuell im Buchheim Museum

HUNDERTWASSER. SCHÖN & GUT Ausstellung vom 22.10.2016 bis 05.03.2017

Kino im Kopf: Schick uns Deinen Hundertwasserfilm! Aktion zur Hundertwasser-Ausstellung im Buchheim Museum

WON ABC & FRIENDS – KUNST AUS MÜNCHENS UNTERGRUND 16. Juli 2016 bis 15. Januar 2017 (verlängert)

WUNDERWELT BERNRIED Ein Museum landet in der Region

PIPAPOP Buchheims Poster-Serie im neuen Licht einer Installation von Kurt Laurenz Theinert

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

PRALLES, DRASTISCHES, SINNLICHES Video-Portrait: Karl-Heinz Richter im Buchheim Museum!

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

Kino im Kopf: Schick uns Deinen Hundertwasserfilm!: Aktion zur Hundertwasser-Ausstellung im Buchheim Museum
<