Kinderworkshop "Das verlorene Osterei"

Ostermontag, 21. April 2003, 14 - 16 Uhr

Pressemeldung, 11.04.2003

Wenn Osterhasen kommen, kann es schon einmal vorkommen, dass eines der bunten Eier aus dem Korb purzelt....

Was solch' einem Ei dann alles zustoßen kann, erzählt Elisabeth Krebitz in ihrem Buch "Das verlorene Ei", das vor langer Zeit im Buchheim Verlag erschienen ist.

Sabine Bergmann liest Euch die wunderliche Geschichte vor. Dann bekommt Ihr Papier und Farben und könnt nach Herzenslust malen, was Euch zu der Geschichte einfällt. Ich wette, Ihr habt selber noch Hunderte von Ideen, wo sich ein wunderhübsches Ei verstecken könnte ...

Und dann macht Ihr Euch auf die Suche nach den versteckten Osterüberraschungen vor dem Buchheim Museum ...

Für Kinder zwischen 4 und 8 Jahre. Teilnahmegebühr pro Kind EUR 2,50 (inkl. Material und Museumseintritt).

Teilnehmerzahl: 15 Kinder

Anmeldung unter Tel: 08158 - 99 70 50

Dr. Clelia Segieth
Kuratorin des Buchheim Museum




Aktuell im Buchheim Museum

SCHMIDT-ROTTLUFF. FORM, FARBE, AUSDRUCK - verlängert! Verlängerung des besonders attraktiven Ausstellungsteils der Gemälde bis zum 24.02.2019

DIX & PECHSTEIN – DER ERSTE WELTKRIEG IN BILDERN 10.11.2018 bis 23.03.2019

JAWLENSKY, BECKMANN, KAUS. SAMMLUNG BUCHHEIM 16. Februar bis 5. Mai 2019

ERWIN PFRANG. GEDACHT DURCH MEINE AUGEN 16. März bis 23. Juni 2019

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2019 Serviceinfos und Termine

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM Ab 26. Februar 2019

KAREN MÜLLER. AUF DER BANK Noch bis zum 7. Juli 2019

KUNST / KÜNSTLICHE INTELLIGENZ 6. April bis 7. Juli 2019

»BRÜCKE« FREUNDINNEN UND FREUNDE 6. April bis 7. Juli 2019

KUNO DÜMLER - PARADIESGARTEN IM OBERLAND 6. April bis 6. Oktober 2019

WELCOME HOLMEAD! 18. Mai 2019 bis 26. Januar 2020

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN Seit 03.02.2018

Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

SCHMIDT-ROTTLUFF. FORM, FARBE, AUSDRUCK - verlängert!: Verlängerung des besonders attraktiven Ausstellungsteils der Gemälde bis zum 24.02.2019
<