Künstler als Kinder – Kinder als Künstler

PAPERWORLDS – Ausstellung im Buchheim Museum 4. Juli bis 18. Oktober 2015

Pressemeldung, 19.02.2015


Jonathan Meese, ohne Titel, 1977 (7 Jahre), Bleistift und Buntstift auf Papier
© VG Bild-Kunst, Bonn 2015 / Foto: Jan Bauer

Diese Ausstellung ist eine Hommage an die kindliche Phantasie. Sie setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der erste Teil im Grafikkabinett besteht aus der Ausstellung PAPERWORLDS, die zuvor bereits in Thomas Olbrichts me Collectors Room in Berlin gezeigt wurde. Die Kuratorinnen Valeska Hageney und Sylvia Volz haben Kinderzeichnungen heute bekannter zeitgenössischer Künstler zusammengetragen. Ihre Präsentation richtet unsere Aufmerksamkeit auf kindliches Schaffen, aus dem sich später professionelles künstlerisches Arbeiten entwickeln sollte. Sie lassen uns somit an dem menschlichen Werdegang heute berühmter Künstlerpersönlichkeiten teilhaben. Dabei sind unter anderen Norbert Bisky, John Bock, Andy Hope 1930 und Jonathan Meese. Hinzugefügt werden Linolschnitte und Zeichnungen, die Lothar-Günther Buchheim als Kind fertigte.

Nach und nach bereichert werden soll die Schau um den zweiten Teil im Vortragsaal: Kinderbilder, die von Besuchern eingereicht werden, und Bilder, die Kinder im Buchheim Museum anlässlich der Ausstellung fertigen. Das Publikum und eine Fachjury geben ihr Votum ab, welches Werk ihnen am besten gefällt. Am Ende steht ein großes Fest mit Preisvergabe.

Eröffnungsfest am Sonntag, 5. Juli 2015 im Buchheim Museum


MEIN MUSEUM DER PHANTASIE – WETTBEWERB FÜR ALLE

Sonntag, 2. August 2015: Abgabeschluss
Sonntag, 13. September 2015, ab 14 Uhr: Preisverleihung

Phantasie kennt keine Grenzen. Im Dialog mit anderen wird alles noch phantastischer. In diesem Sinne wollen wir einen Wettbewerb veranstalten. Das Motto ist: Wie stelle ich mir mein Museum der Phantasie vor? Die Entwürfe können als Bilder oder als Modelle bis zum 2. August 2015 im Museum eingereicht werden.

Nur Beiträge mit Nennung von Namen, Geburtsdatum und Anschrift auf der Rück- oder Unterseite können berücksichtigt werden.

Alle Einreichungen sind im Vortragssaal des Museums ausgestellt. Bis zum 13. September wird mit jeder Eintrittskarte ein Stimmzettel ausgegeben, mit dem Sie für Ihre drei Lieblingsentwürfe stimmen können. Am Sonntag, 13. September, ab 14 Uhr, werden dann die Gewinner benannt. Prämiert werden auch der jüngste und der älteste Teilnehmer.

Aktuell im Buchheim Museum

SCHMIDT-ROTTLUFF. FORM, FARBE, AUSDRUCK - verlängert! Verlängerung des besonders attraktiven Ausstellungsteils der Gemälde bis zum 24.02.2019

DIX & PECHSTEIN – DER ERSTE WELTKRIEG IN BILDERN 10.11.2018 bis 23.03.2019

JAWLENSKY, BECKMANN, KAUS. SAMMLUNG BUCHHEIM 16. Februar bis 5. Mai 2019

ERWIN PFRANG. GEDACHT DURCH MEINE AUGEN 16. März bis 23. Juni 2019

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2019 Serviceinfos und Termine

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM Ab 26. Februar 2019

KAREN MÜLLER. AUF DER BANK Noch bis zum 7. Juli 2019

KUNST / KÜNSTLICHE INTELLIGENZ 6. April bis 7. Juli 2019

»BRÜCKE« FREUNDINNEN UND FREUNDE 6. April bis 7. Juli 2019

KUNO DÜMLER - PARADIESGARTEN IM OBERLAND 6. April bis 6. Oktober 2019

WELCOME HOLMEAD! 18. Mai 2019 bis 26. Januar 2020

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN Seit 03.02.2018

Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

SCHMIDT-ROTTLUFF. FORM, FARBE, AUSDRUCK - verlängert!: Verlängerung des besonders attraktiven Ausstellungsteils der Gemälde bis zum 24.02.2019
<