Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



HOLMEAD. MEISTER DES KRUDEN EXPRESSIONISMUS

Ausstellung vom 16. Juli bis 3. Oktober 2017

Pressemeldung, 23.01.2017


Holmead, Drei Mädchen, 1971, Öl auf Leinwand und Sperrholz, Sammlung Joseph Hierling, © Nachlass Holmead, Frankfurt am Main

Holmead, geboren 1889 als Clifford Holmead Phillips in Shippensburg, Pennsylvania, gestorben 1975 in Brüssel, lebt als Wanderer zwischen Europa und den USA. Als Autodidakt wird er zugleich zum Protagonisten und Kritiker der Klassischen Moderne auf dem alten Kontinent und der sich allmählich eigenständig entwickelnden, transatlantischen Moderne. Ab den 1940er Jahren nennt er sich kurz Holmead. Motive seiner anfangs noch impressionistisch, später expressionistisch geprägten Malerei sind Landschaften, Stadtansichten, biblische, literarische und mythische Themen. In seinem Alterswerk malt er so spontan und virtuos wie ein abstrakter Expressionist und erzeugt dabei doch präzise Porträts von großer Ausdruckskraft. Mit Ausstellungen in der Kunsthalle Schweinfurt und dem Von der Heydt-Museum in Wuppertal wird Holmead derzeit euphorisch neu entdeckt. Kern der Ausstellung im Buchheim Museum bildet eine Zustiftung von 40 Holmead-Werken. Dank hinzu geliehener Hauptwerke ergibt sich eine umfangreiche Werkschau.

Aktuell im Buchheim Museum

PURRMANN UND DER EXPRESSIONISMUS Ausstellung vom 2. April bis 9. Juli 2017

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum

HERBERT SCHERREIKS: SCHLOSS ZWERGAPFELKERN Ab 29. April 2017 im Buchheim Museum

CHRISTIAN HECHTL – WISSENSCHAFTLICHE NOTIZEN 19. bis 28. Mai 2017 im Buchheim Museum

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2017 Serviceinfos und Termine - buchbar ab 1. Januar 2017

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

DAS SCHÖNSTE VOM SCHÖNEN Kunst von Mitarbeitern des Buchheim Museums

PRALLES, DRASTISCHES, SINNLICHES Video-Portrait: Karl-Heinz Richter im Buchheim Museum!

NOLDE UND DAS GROTESKE Ausstellung vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! 8. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums: Impressionen aus Bernried
<