„Pro meritis scientiae et litterarum“

Auszeichnung für Frau Dr. Clelia Segieth, Kuratorin des Museums

Pressemeldung, 25.11.2010

Liebe Freunde des Buchheim Museums,

mit der Auszeichnung "Pro meritis scientiae et litterarum" hat der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, diese Woche acht bayerische Persönlichkeiten aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft, Kultur und Kunst gewürdigt. Zu den Ausgezeichneten gehört auch Frau Dr. Clelia Segieth, die Kuratorin des Buchheim Museums. Sie ist seit Ende 1995 für die Buchheim Stiftung tätig und wurde für Ihr Engagement um das Buchheim Museum sowie ihre Ausstellungstätigkeit geehrt (Download der Laudatio).

Wir freuen uns über die Auszeichnung, danken dem Vorstand der Buchheim Stiftung, allen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unseren Kooperationspartnern.

Vor allem aber danken wir Ihnen, den Freunden unseres Museums, die Sie regen Anteil an allen unseren Aktivitäten nehmen und immer wieder Gast in unserem schönen Hause sind!

Und so grüßen wir Sie alle sehr herzlich aus dem Buchheim Museum!


Frau Dr. Clelia Segieth und Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch

Aktuell im Buchheim Museum

SUTEMI KUBO. MEINE BRÜCKE 23. Juni bis 23. September 2018

WILLKOMMEN! MODERSOHN-BECKER, ROHLFS, HECKEL, KIRCHNER, MACKE Präsentation der Neuzugänge am Sonntag, 24. Juni 2018, 11 Uhr

BUCHHEIM 100 Ausstellung vom 17. März bis 1. Juli 2018

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN Seit 3. Februar 2018

Phantastische Stühle – Plätze für die Phantasie 29. April bis 9. September 2018

EUWARD 22. Juli bis 9. September 2018

Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2018 Serviceinfos und Termine

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

WILLKOMMEN! MODERSOHN-BECKER, ROHLFS, HECKEL, KIRCHNER, MACKE: Präsentation der Neuzugänge am Sonntag, 24. Juni 2018, 11 Uhr
<