Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



Marché Sentimental – Schätze aus dem Nachlass Buchheim

Ausstellung 3. Oktober 2015 – 28. November 2015

Pressemeldung, 18.09.2015

Acht Jahre nach dem Tod von Lothar-Günther Buchheim und anderthalb Jahre nach dem Tod seiner Frau lädt das BUCHHEIM MUSEUM zu einer Erinnerungsreise durch Buchheims Leben ein. »Steißtrommlerische Systematik« und eine Museumsdidaktik, »die sich dem Besucher aufs Auge drückt«, waren Buchheim verhasst, und so ist auch diese Gedächtnisschau ein zutiefst sinnliches und sentimentales Ereignis: »Ein Fest fürs Auge!«, wie Buchheim es formulieren würde. Auf dem Panoramadeck des Museums bietet sich ein chronologischer Parcours dar, der in üppiger Fülle Bilder, Erinnerungsstücke und Fakten zur Anschauung bringt. Selbst einzelne Ensembles aus Buchheims Wohnhaus finden sich im Museum wieder. Die mit Kostbarem und Skurrilem aus aller Welt beladenen Tische und Kommoden wirken wie eine staunenswerte Kunst- und Wunderkammer. Dazu bieten Fotografien des bekannten Architekturfotografen Florian Holzherr Einblick in die originalen Standorte in Buchheims Wohnhaus. Der Hauspatron selbst ist in Ton- und Filmdokumenten gegenwärtig. Auch Wolfgang Petersens Director's Cut des Kinofilms DAS BOOT ist zu sehen.


TERMINE

BUCHHEIMS MARKT, angesetzt vom 5. Dezember bis zum 17. Januar, entfällt!


Samstag, 28. November 2015, 15 Uhr, im Buchheim Museum
SONDERAUKTION DRUCKGRAPHIK AUS DEM NACHLASS BUCHHEIM
PDF-Presseinformation

Das Münchner Auktionshaus NEUMEISTER versteigert im BUCHHEIM MUSEUM rund 200 Positionen aus dem umfangreichen Privatnachlass der Eheleute Diethild und Lothar-Günther Buchheim. Zum Aufruf kommen Druckgraphiken, darunter expressionistische Werke von Max Beckmann, Marc Chagall und Otto Dix, aber auch Arbeiten von Picasso und anderen Meistern der klassischen Moderne, von denen jeweils ein weiteres Exemplar im Museumsbestand verbleibt.

Die Auktionsware kann ab dem 3. Oktober 2015 im BUCHHEIM MUSEUM vorbesichtigt werden. Vorbesichtigungstage mit freiem Museumseintritt: Samstag, 21., Sonntag, 22., Mittwoch, 25. November. Am Auktionstag ist die Vorbesichtigung nur nach Voranmeldung bei NEUMEISTER möglich: Telefon 089 231710-0, Fax 089 231710-55, E-Mail: info@neumeister.com.


5. Dezember 2015 – 17. Januar 2016
BUCHHEIMS VERGESSENE BILDER
Nach dem Ende der Auktion wartet das BUCHHEIM MUSEUM mit einer Sensation auf: Im Nachlass Buchheim wurden 40 Ölgemälde gefunden, die Lothar-Günther Buchheim in den 1940er und 1950er Jahren gemalt hat. Neben Porträts von Frauen und Freunden finden sich darunter auch Selbstporträts und Landschaftsdarstellungen. BUCHHEIMS VERGESSENE BILDER werden im Rahmen der Ausstellung MARCHÉ SENTIMENTAL. SCHÄTZE AUS DEM NACHLASS BUCHHEIM erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.


Sonntag, 6. Dezember 2015, 11 Uhr
ERINNERUNGEN AN BUCHHEIM
GESPRÄCH MIT KLAUS DOLDINGER, KURT FALTLHAUSER UND MICHAEL SKASA
In dem Gespräch über den Künstler, Sammler, Verleger und Autor des Weltbestsellers DAS BOOT Lothar-Günther Buchheim kommen bekannte Persönlichkeiten zusammen. Klaus Doldinger, Jazzmusiker und Komponist der Musik des Kinofilms DAS BOOT, war freundschaftlich mit Buchheim verbunden. Kurt Faltlhauser, ehedem bayerischer Finanzminister, hat entscheidenden Anteil an der Realisierung von Buchheims Lebenstraum eines BUCHEIM MUSEUMS. Die Radio-Legende Michael Skasa, allen von der SONNTAGSBEILAGE des Bayerischen Rundfunks noch im Ohr, kannte Buchheim von Jugend an.


Sonntag, 13.12./20.12./27.12.2015 um 15.30 Uhr
Buchheim-Rundgang mit Winfried Englisch
In dem anekdotengespickten Rundgang gibt das Erzähltalent Winfried Englisch seine Erinnerungen an Buchheim zum Besten. Der pensionierte Depotleiter kannte den Museumsgründer ein halbes Jahrhundert lang. Teilnahme 2,50 EUR zzgl. gültiger Eintrittskarte.


Freitag 18.12.2015 um 15.30 Uhr
Direktorenführung Buchheim
Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, führt durch die Ausstellungen BUCHEIMS VERGESSENE BILDER und BUCHHEIMS KÜSTENBILDER. Teilnahme 2,50 EUR zzgl. gültiger Eintrittskarte.


KINO IM MUSEUM

5. Dezember bis 17. Januar, täglich 11 Uhr
Buchheims Haus
Hauptfigur des Films von Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich ist das Feldafinger Wohnhaus von Lothar-Günther und Diethild Buchheim. Nach dem Tod des Ehepaares verwaist, wird es durch die Erzählungen von Zeitzeugen wieder zum Leben erweckt. Befragt werden unter anderen Edmund Stoiber, Kurt Faltlhauser, Michael Skasa und Klaus Doldinger. Buchheims Assistent Waldemar Rejmer führt durch die poesievolle Welt seines verstorbenen Dienstherren. Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte.


5. Dezember bis 17. Januar, täglich 13 Uhr
Das Boot, Director's Cut
Der Film aus dem Jahr 1981 spielt im Zweiten Weltkrieg im November und Dezember des Jahres 1941 und schildert die Erlebnisse der Besatzung eines deutschen U-Boots auf Feindfahrt im Atlantik. Die gleichnamige, von eigenen Erlebnissen geprägte Romanvorlage stammt von Lothar-Günther Buchheim. Regisseur ist Wolfgang Petersen. Unter anderen spielen Jürgen Prochnow, Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht. Die Vorführung dauert 208 Minuten. Teilnahme frei mit gültiger Eintrittskarte

Aktuell im Buchheim Museum

PURRMANN UND DER EXPRESSIONISMUS Ausstellung vom 2. April bis 9. Juli 2017

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum

HERBERT SCHERREIKS: SCHLOSS ZWERGAPFELKERN Ab 29. April 2017 im Buchheim Museum

CHRISTIAN HECHTL – WISSENSCHAFTLICHE NOTIZEN 19. bis 28. Mai 2017 im Buchheim Museum

Mit dem Schiff ins Museum und Mondscheinfahrten 2017 Serviceinfos und Termine - buchbar ab 1. Januar 2017

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

DAS SCHÖNSTE VOM SCHÖNEN Kunst von Mitarbeitern des Buchheim Museums

PRALLES, DRASTISCHES, SINNLICHES Video-Portrait: Karl-Heinz Richter im Buchheim Museum!

HOLMEAD. MEISTER DES KRUDEN EXPRESSIONISMUS Ausstellung vom 16. Juli bis 3. Oktober 2017

NOLDE UND DAS GROTESKE Ausstellung vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! 8. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums: Impressionen aus Bernried
<