BLICKPUNKT FORSCHUNG

Bis 11.10.2020

Mit der Kabinettschau »Blickpunkt Forschung« gibt das Buchheim Museum der Phantasie seinen BesucherInnen erstmals die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen. Die Gemälde »Tanzender Derwisch« und »Porträt des Malers Paul Bach« von Lovis Corinth werden neben 1:1-Reproduktionen der Rückseiten gezeigt, die sonst nur MuseumsmitarbeiterInnen zu Gesicht bekommen. Die Konzeption der Ausstellung speist sich aus der Provenienzforschung am Buchheim Museum, die auf diese Weise ihre Arbeitsmethoden und -mittel sowie erste Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt »Provenienzforschung zu den Gemälden der Klassischen Moderne (vor 1946 entstanden)« vorstellt. In zwei Vitrinen werden Beispiele des für die Recherchen konsultierten Materials wie Ausstellungskataloge aus der umfangreichen Bibliothek der Eheleute Buchheim oder Quellenmaterial zum Werkverzeichnis von Lovis Corinth aus dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte präsentiert. Fotografien einzelner Protagonisten runden das Bild ab.

Anlass der Ausstellung war der diesjährige Tag der Provenienz am 8. April – eine Initiative des Arbeitskreises für Provenienzforschung e.V. Aufgrund der Schließung des Buchheim Museums wegen COVID-19 konnte die Ausstellung erst jetzt eröffnet werden. Noch bis zum 18. Oktober können Sie im Expressionistensaal in das Abenteuer Provenienzforschung eintauchen. Zeitlich unbegrenzt ermöglicht Ihnen unsere Sammlung Online unter sammlung.buchheimmuseum.de einen selbstbestimmten Blick auf diese beiden und viele andere Werke des Museums.


2022 im Museum

FLORES Y MUJERES – AUS DER SAMMLUNG HIERLING

HANS BRÖG

Bronzeplastiken 'Miracolo' und 'Aglaia'

BUCHHEIM. KÜNSTLER, SAMMLER, ALLESKÖNNER ?

SONNTAGSMALEREI

DAS BOOT

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN

Das Buchheim Museum geht online

Abbildung: Lovis Corinth, Der tanzende Derwisch, 1904 Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See
Lovis Corinth, Der tanzende Derwisch, 1904 Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See

Besuchen Sie uns auf Instagram