Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



Regen- Schnee- Schlechtwetter- Langeweile

Auf zum Familienspaß ins Buchheim Museum der Phantasie!

Pressemeldung, 01.04.2007

Umweltfreundlich und günstig anreisen mit den Bonusangeboten von MVV und Deutscher Bahn sowie
mit dem Kombiticket der Bayerischen Seenschifffahrt (weitere Informationen).

Riesige Giraffen, Buchheims "Zirkus Buffi", überlebensgroße Fußballer, "Dittis Blätterbilder", Karusselltiere, Flaschenschiffe, Figuren aus Schrott, indonesisches Schattenspiel, gemütliche Betten und zarte Papierschnitte aus China, Masken und Zauberfiguren aus Afrika.

All dies und vieles andere mehr gibt es im Museum der Phantasie zu entdecken, das in einem großen
Park direkt am Ufer des Starnberger Sees liegt.

Mit unserem Familienratespiel könnt Ihr auf Spurensuche gehen und dabei noch Preise gewinnen!

Informationen zu spannenden Naturexkursionen, Sport und Spaß im Umfeld des Museums mit Badehose, Schlittschuh, Wanderstiefel & Co. unter Natur.


Familienratespiel

Auf los geht's los. Wer von Euch hat wohl die beste Spürnase?

Im Museum der Phantasie gibt's vieles, was es in anderen Museen nicht gibt. Oder habt Ihr schon mal Pferde in einem Museum gesehen? Natürlich sind es keine richtigen Pferde, sondern sie sind aus Holz gemacht. Früher durfte man auf den Pferden sitzen, drehte sich auf ihnen zur Musik im Kreis und hatte viel Spaß, denn jedes dieser Pferde gehörte zu einem.

In unserem Museum gibt's auch ganz besondere Bilder. Ditti Buchheim hat sie nicht mit Pinsel und Farbe gemalt, sondern ganz und gar aus Blättern zusammengestellt. Erkennt Ihr von welchen Bäumen sie stammen? Bitte nennt drei Baumarten

Lothar-Günther Buchheim ging liebend gern in den Zirkus. Schon als Kind zeichnete er im Zirkus Kamele und Elefanten und war mit Artisten befreundet. Weil die Kinder nach dem Krieg kaum etwas zum Spielen hatten, nahm er eine Laubsäge und sägte Hunderte von Zirkusfiguren aus, die er dann mit bunten Farben bemalte. Wisst Ihr, wie Buchheims Zirkus heißt?

Was ist das? Man hält es vor's Gesicht oder setzt es auf und verwandelt sich dann in etwas anderes: in ein Tier, in einen Clown, in eine alte Hexe oder in einen Piraten? Wo unsere Stücke aus Afrika ausgestellt sind, gibt's viele davon.

An zwei verschiedenen Stellen sind Figuren zu sehen, die aus Abfallmaterial gemacht sind. Welche Gegenstände haben die Künstler für ihre Figuren verwendet? Zählt bitte 3 davon auf.

In einem Stockwerk gibt's Hunderte von Blumen aus Glas zu entdecken: gelbe, blaue, rote, weiße. Sie sind in durchsichtige gläserne Kugeln eingeschlossen. Wie nennt man diese Glaskugeln, deren Unterseite abgeflacht ist?

Ich bin wirklich gespannt, ob Ihr alles erraten habt.

Zur Abholung Eurer Preise braucht Ihr nur die ausgefüllten Blätter den freundlichen Damen an der Kasse zu geben. Die sehen dann nach, ob Ihr alle Fragen richtig beantwortet habt. Und wenn recht viele Leute anstehen, dann habt bitte ein wenig Geduld ...

Wir freuen uns, wenn Ihr uns wieder besuchen kommt!

Eure Clelia Segieth und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums der Phantasie

Aktuell im Buchheim Museum

NOLDE. DIE GROTESKEN Ausstellung vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017

HOLMEAD: KRUDE KÖPFE Ausstellung vom 16. Juli bis 3. Oktober 2017

JAWLENSKY: KOPF IN BLAU Neu im Buchheim Museum ab 16. Juli 2017

Bernrieder Kunstausstellung Programm

HERBERT SCHERREIKS: SCHLOSS ZWERGAPFELKERN Ab 29. April 2017 im Buchheim Museum

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

DAS SCHÖNSTE VOM SCHÖNEN Kunst von Mitarbeitern des Buchheim Museums

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! 28. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

JAWLENSKY: KOPF IN BLAU: Neu im Buchheim Museum ab 16. Juli 2017
<