Abonnement des E-Mail-Newsletters des Buchheim Museums

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.



Gipfeltreffen – Ernst Ludwig Kirchner und Bernd Zimmer

Ausstellung vom 18. Juli bis 11. Oktober 2015

Pressemeldung, 12.07.2015

Bernd Zimmer stammt aus Planegg. Den ersten Kontakt mit dem deutschen Expressionismus hat er als Schuljunge auf dem Dachboden von Lothar-Günther Buchheim, mit dessen Sohn er befreundet ist. Zunächst wird er Verlagsbuchhändler. 1973 zieht er nach Berlin, wo er Philosophie und Religionswissenschaften studiert. Hier kommt er zur Kunst. Mit Rainer Fetting, Helmut Middendorf, Salomé und anderen gründet er 1977 die Galerie am Moritzplatz. Eine neue Kunstbewegung ist geboren, die für ein Jahrzehnt tonangebend ist: die „Neuen“ oder „Jungen Wilden“. Sie malen unmittelbar, ungestüm, expressiv und – was zu damaliger Zeit einer Revolution gleichkommt – figurativ. Die Maler der Brücke sind ihre Paten. Nach einem Stipendium an der Villa Massimo in Rom kehrt Zimmer 1984 nach Bayern zurück. In Polling lebt er, in Huglfing arbeitet er – nur 30 Kilometer vom Buchheim Museum entfernt. 2010 hat er sich wieder mit Ernst Ludwig Kirchner befasst, der „wegen seiner nervösen Farbmalerei“ immer schon „ein besonderer Bezugspunkt“ für ihn ist. Zimmer ist dem Tinzenhorn, einem berühmten Kirchner-Motiv, nachgegangen, zunächst zu Fuß, dann mit dem Pinsel. Schon bei Kirchner hemmungslos stilisiert und deformiert, steigert sich der Berg bei ihm zu einer entfesselten Farbexplosion. In der Ausstellung kommen der Expressionist und der Junge Wilde erstmals zusammen: Zimmers Tinzenhorn-Zyklus wird zusammen mit Davoser Bildern Kirchners aus der Sammlung Buchheim sowie mit Leihgaben aus dem Kirchner Museum in Davos, der Pinakothek der Moderne in München sowie der Galerie Kornfeld in Bern gezeigt.

Rahmenprogramm

Berge und Seen. Zeichnen und Aquarellieren mit Jörg Besser
Samstag, 25. Juli und 5. September 2015, jeweils 14-17 Uhr

Holzdruck mit Joe Holzner und Gesa Puell
Samstag, 8. August und 19. September 2015, jeweils 14–17 Uhr

Ringsgwandl, kammermusikalisch
Sonntag, 9. August 2015, 11 Uhr

Holzschnitt-Performance. An der Motorsäge: Bernd Zimmer
Sonntag, 23. August 2015, 11 Uhr

Gipfelgespräch mit Reinhold Messner und Bernd Zimmer
Sonntag, 30. August 2015, 11 Uhr

Zwei linke Hände. Am Pinsel: Bernd Zimmer; am Flügel: Margarita Höhenrieder
Sonntag, 13. September 2015, 18 Uhr

 


Weitere Informationen


Gipfeltreffen - Ernst Ludwig Kirchner - Bernd Zimmer
Katalog zur Ausstellung
EUR 25,-, Versandkosten EUR 2,50


PDF-Flyer mit Rahmenprogramm zur Ausstellung

Abbildung: Bernd Zimmer, Tinzenhorn, 2010 Leihgabe des Künstlers © Bernd Zimmer

Aktuell im Buchheim Museum

NOLDE. DIE GROTESKEN Ausstellung vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017

HOLMEAD: KRUDE KÖPFE Ausstellung vom 16. Juli bis 3. Oktober 2017

JAWLENSKY: KOPF IN BLAU Neu im Buchheim Museum ab 16. Juli 2017

Bernrieder Kunstausstellung Programm

HERBERT SCHERREIKS: SCHLOSS ZWERGAPFELKERN Ab 29. April 2017 im Buchheim Museum

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum

Neue Videovorstellung des Buchheim Museums Impressionen aus Bernried

DAS SCHÖNSTE VOM SCHÖNEN Kunst von Mitarbeitern des Buchheim Museums

3sat besuchte mit Marianne Sägebrecht das Museum Sehen Sie sich den Beitrag im 3sat-Archiv an

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! 28. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Café Littwin Imaginärer Gastronomiebetrieb und poetisches Ensemble

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM!: Die Sammlung »Die Maler der Brücke« kommt ins Buchheim Museum
<