© Buchheim Museum, Foto: Julia Rejmer

MS Phantasie geht im Museumspark vor Anker

Gewichtige Neuanschaffung im Buchheim Museum

Die »MS Phantasie«, bislang als Botschafterin des Buchheim Museums auf dem Starnberger See unterwegs, wird nun im Park des Buchheim Museums in Bernried auf Reede gelegt. Aus dem Motorschiff »Phantasie« wird die Malschule »Phantasie« – ein Ort zur Entfaltung künstlerischer Freiheit. Im kommenden Jahr werden neben offenem Atelier und diversen Workshops hier auch zu Pfingsten und im Sommer die Ferienkurse der Phantasie stattfinden. Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, wurde das Schiff beim Buchheim Museum aus dem Wasser gezogen. Schließlich wird es am 6. November um 9 Uhr von Albert Füracker, dem bayerischen Staatsminister der Finanzen und für Heimat, mit Hilfe eines Autokrans vor dem Buchheim Museum auf neue Fundamente gesetzt.


Sie ist 20 Meter lang, 4 Meter und 10 Zentimeter breit und wiegt 34 Tonnen. Das Motorschiff wurde 1960 in Regensburg gebaut. Bis 2001 war es auf dem Tegernsee im Einsatz. Dann kam es an den Starnberger See. Am 26.4.2002 wurde das Schiff von Diethild Buchheim auf den Namen »MS Phantasie« getauft. Die Idee für den Namen kam von Lothar-Günther Buchheim selbst. Von dem Chemnitzer Bildhauer und Buchheim-Freund Karl-Heinz Richter stammt die drollige Bugfigur: eine Bavaria in Flugpose wie Kate Winslet auf der Titanic, doch etwas fülliger, und mit äußerst knapp bemessenem weiß-blauen Rautenkleid. Fortan verkehrte es als Zubringer des Buchheim Museums zwischen Starnberg und Bernried. Clelia Segieth, die damalige Leiterin des Buchheim Museums, sorgte 2008 für künstlerische Gestaltung. Sie selbst legte Hand an und bemalte die Bordwände mit Schmetterlingen und Blütenmotiven.

In den letzten Jahren ist es ruhiger um das Schiff geworden. Bei Niedrigwasser machten die niedrigen Einstiegshöhen den Passagieren zu schaffen. Die MS Phantasie verkehrte nur noch ausnahmsweise auf der Südroute von Tutzing über Bernried, Seeshaupt und Ambach wieder zurück nach Tutzing. Auf den langen Strecken ab Starnberg sind nun größere Schiffe im Einsatz. Ihren großen Auftritt hatte die MS Phantasie nur noch bei den sehr beliebten Mondscheinfahrten, bei denen nach einem gemütlichen Dämmertörn im Mondlicht das Buchheim Museum besichtigt und dann festlich im Café Buffi diniert wird.

Als die Verschrottung unausweichlich schien, brachte ein Anruf von Museumsdirektor Daniel J. Schreiber bei Michael Grießer, Geschäftsführer der Bayerischen Seenschifffahrt, Rettung für den kleinen Dampfer. Das Schiff bricht nun zu neuen Ufern auf. Die »MS Phantasie«, bekannt als stolze Botschafterin des Buchheim Museums auf dem Starnberger See, flaggt bei der Bayerischen Seenschifffahrt aus. Sie wird im Park des Buchheim Museums auf Reede gelegt! Aus dem Motorschiff »Phantasie« wird die Malschule »Phantasie« – ein Ort zur Entfaltung künstlerischer Freiheit. Neben offenem Atelier und diversen Workshops werden hier auch zu Pfingsten und im Sommer die Ferienkurse der Phantasie stattfinden.

Pressespiegel

Die MS Phantasie ankert jetzt im Park am Buchheim-Museum
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2019

Ausgemustertes Schiff wird zur Malschule
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2019

Die „MS Phantasie“ sitzt auf dem Trockenen
Merkur.de, 25.10.2019


Aktuell im Museum

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE
16. November 2019 bis 8. März 2020

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM
Ab 26. Februar 2019

WELCOME HOLMEAD!
18. Mai 2019 bis 26. Januar 2020

KUNO DÜMLER – PARADIESGARTEN IM OBERLAND
6. April 2019 bis 6. Januar 2020

BERNRIEDER KUNSTAUSSTELLUNG
Bis 6. Januar 2020

SCHLOSS ZWERGAPFELKERN
Ab 20. Juli 2019

DAS BOOT
Ab 25. Januar 2020

Unzertrennlich – Rahmen und Bilder der Brücke Künstler
Brücke Museum und Buchheim Museum (ab 28.03.2020)

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Seit 03.02.2018


Online Tickets

Besuchen Sie uns auf Instagram