PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE

16.11.2019 – 08.03.2020

PDF-Flyer der Ausstellung


»Paula Modersohn-Becker gehört ohne Frage zu den bedeutendsten Erscheinungen des deutschen Expressionismus. [...] Früh schon, in Paris, nahm sie die Lehre Cézannes auf und gab klar gebaute und erfühlte Form, als die Brückemaler ihrer Stilmittel noch recht ungewiss waren.« Diese Eloge auf die Malerin stammt von Museumsgründer Lothar-Günther Buchheim. Ihm war bewusst, dass es noch vor den »Brücke«-Künstlern eine Pionierin gab, die die Moderne von Paris nach Deutschland holte. Die in Dresden und Bremen aufgewachsene Künstlerin nennt, ähnlich den Künstlern der Dresdner Gruppe, jedoch gut fünf Jahre vor ihnen, das »Wesenhafte«, das »Monumentale« und die »Größe der Form« als Leitbegriffe. Nun soll das Werk der frühen Avantgardistin im Buchheim Museum durch eine große Ausstellung umfassend gewürdigt werden. Durch eine vergleichende Betrachtung mit Werken der »Brücke« sowie gemeinsamen Vorbildern wird die Pionierfunktion der jungen Frau für die deutsche Moderne eindrücklich erlebbar gemacht.


Pressespiegel

Paula Modersohn-Becker im Bucchheim Museum
Abendzeitung, 27.12.2019

Pionierin der Moderne – Das Buchheim-Museum zeigt Arbeiten der Avantgardistin Paula Modersohn-Becker
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2019


Katalog zur Ausstellung

 

Paula Modersohn-Becker
Aufbruch in die Moderne
Herausgegeben von Daniel J. Schreiber

Leseprobe - Online-Bestellung


Regelmäßig

Jeden Tag
FILMVORFÜHRUNG
4 x Paris, Paula Modersohn-Becker, ein Film von Corinna Belz
Paula Modersohn-Beckers einzigartige künstlerische Entwicklung ist ohne ihre Parisaufenthalte nicht denkbar. Hier, im Zentrum der europäischen Kunst, findet sie den nötigen Freiraum und die Inspiration, um ihren Weg als Künstlerin konsequent zu verfolgen.

Jeden Sonntag, 14.30 Uhr
PAULA-FÜHRUNG
Die Führung bietet einen Überblick über die Ausstellung. Die Teilnahme koste € 3,50 zzgl. Eintritt.

Jeden Samstag und Sonntag, 11-17 Uhr
LABOR DER PHANTASIE
Alle die nicht nur schauen, sondern selbst gestalten wollen, sind herzlich ins offene Atelier eingeladen. Pinsel und Farben stehen ebenso bereit wie fachkundige Betreuung durch Künstler, für Kinder ab 6 Jahren, jünger nur in Begleitung.
Zusätzlich an den Weihnachtsfeiertagen, 25. und 26. Dezember, 11-17 Uhr
Pinsel, Farbe und fachkundige Betreuung durch Ulrike Neumann-Neupert

AUDIOFÜHRUNG
Persönlich, informativ, unterhaltsam: Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, führt Sie durch die Ausstellung PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE. Dauer: ca. 45 Minuten. Kosten € 3,50.


2020 im Museum

Buchheim Museum Online
Virtueller Kunstgenuss in Zeiten sozialer Distanzierung

Die Gemälde im Expressionistensaal erstrahlen in neuem Licht
Neue LED-Leuchten

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM
Das Museum ist zurzeit geschlossen.

BLICKPUNKT FORSCHUNG
Ab April 2020

WIEDERENTDECKT! RAHMEN UND BILDER DER BRÜCKE-KÜNSTLER
Die Ausstellung wurde abgesagt

RIESENSPEKTAKEL. ZIRKUS BUFFI & SCHLOSS ZWERGAPFELKERN
Das Museum ist zurzeit geschlossen.

DAS BOOT
Ab April 2020

KUNO DÜMLER – PARADIESGARTEN IM OBERLAND
Das Museum ist zurzeit geschlossen.

BECKMANN & BRÜCKE
01.05. – 5.10.2020

WELCOME HOLMEAD!
Das Museum ist zurzeit geschlossen.

WIND. JAHRESAUSSTELLUNG DER GEDOK
09.05. – 12.07.2020

GAYMANN. ZUM 70. GEBURTSTAG
27.06. – 11.10.2020

»WAHRHEITSMALEREI«. EXPRESSIVER REALISMUS AUS DER SAMMLUNG HIERLING
24.07. – 18.10.2020

BERNRIEDER KUNSTAUSSTELLUNG
02.08. – 11.10.2020

BRÜCKE. EINE AUSWAHL
20.10.2020 – 21.03.2021

ERICH HECKEL. EINFÜHLUNG UND AUSDRUCK
30.10.2020 – 07.03.2021

MS Phantasie geht im Museumspark vor Anker
Gewichtige Neuanschaffung im Buchheim Museum

KATHARINA VON WERZ. TANZ VOR DER STADT
24.10.2020 – 21.02.2021

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

Mondscheinfahrten 2020
Serviceinfos und Termine

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Das Museum ist zurzeit geschlossen.


Paula Modersohn-Becker, Mädchen mit Kaninchen, 1901, Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Stillleben mit Goldfischglas, 1906/1907, Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Mutter mit Kind an der Brust, Halbakt, 1906, Öltempera auf Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Birkenstamm vor Heidelandschaft, 1901, Öltempera auf Malpappe, auf Holz, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, erworben mit Hilfe der Ernst von Siemens Kunststiftung
Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg


Paula Modersohn-Becker, Mädchen mit gelbem Kranz im Haar, 1901, Öltempera auf Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal

Online Tickets

Besuchen Sie uns auf Instagram