PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE

16.11.2019 – 08.03.2020


PDF-Flyer der Ausstellung

»Paula Modersohn-Becker gehört ohne Frage zu den bedeutendsten Erscheinungen des deutschen Expressionismus. [...] Früh schon, in Paris, nahm sie die Lehre Cézannes auf und gab klar gebaute und erfühlte Form, als die Brückemaler ihrer Stilmittel noch recht ungewiss waren.« Diese Eloge auf die Malerin stammt von Museumsgründer Lothar-Günther Buchheim. Ihm war bewusst, dass es noch vor den »Brücke«-Künstlern eine Pionierin gab, die die Moderne von Paris nach Deutschland holte. Die in Dresden und Bremen aufgewachsene Künstlerin nennt, ähnlich den Künstlern der Dresdner Gruppe, jedoch gut fünf Jahre vor ihnen, das »Wesenhafte«, das »Monumentale« und die »Größe der Form« als Leitbegriffe. Nun soll das Werk der frühen Avantgardistin im Buchheim Museum durch eine große Ausstellung umfassend gewürdigt werden. Durch eine vergleichende Betrachtung mit Werken der »Brücke« sowie gemeinsamen Vorbildern wird die Pionierfunktion der jungen Frau für die deutsche Moderne eindrücklich erlebbar gemacht.


Pressespiegel

Paula Modersohn-Becker im Bucchheim Museum
Abendzeitung, 27.12.2019

Pionierin der Moderne – Das Buchheim-Museum zeigt Arbeiten der Avantgardistin Paula Modersohn-Becker
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2019


Katalog zur Ausstellung

 

Paula Modersohn-Becker
Aufbruch in die Moderne
Herausgegeben von Daniel J. Schreiber

Leseprobe - Online-Bestellung


Regelmäßig

Jeden Tag
FILMVORFÜHRUNG
4 x Paris, Paula Modersohn-Becker, ein Film von Corinna Belz
Paula Modersohn-Beckers einzigartige künstlerische Entwicklung ist ohne ihre Parisaufenthalte nicht denkbar. Hier, im Zentrum der europäischen Kunst, findet sie den nötigen Freiraum und die Inspiration, um ihren Weg als Künstlerin konsequent zu verfolgen.

Jeden Sonntag, 14.30 Uhr
PAULA-FÜHRUNG
Die Führung bietet einen Überblick über die Ausstellung. Die Teilnahme koste € 3,50 zzgl. Eintritt.

Jeden Samstag und Sonntag, 11-17 Uhr
LABOR DER PHANTASIE
Alle die nicht nur schauen, sondern selbst gestalten wollen, sind herzlich ins offene Atelier eingeladen. Pinsel und Farben stehen ebenso bereit wie fachkundige Betreuung durch Künstler, für Kinder ab 6 Jahren, jünger nur in Begleitung.
Zusätzlich an den Weihnachtsfeiertagen, 25. und 26. Dezember, 11-17 Uhr
Pinsel, Farbe und fachkundige Betreuung durch Ulrike Neumann-Neupert

AUDIOFÜHRUNG
Persönlich, informativ, unterhaltsam: Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, führt Sie durch die Ausstellung PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE. Dauer: ca. 45 Minuten. Kosten € 3,50.


2022 im Museum

RUDI HURZLMEIER. DAS WEITE FELD DER UNVERNUNFT
14.05. – 25.09.2022

Bronzeplastiken 'Miracolo' und 'Aglaia'
Prominente Gäste in Bernried eingetroffen

BRÜCKE & SECESSION
27.11.2021 – 26.06.2022

BRÜCKE & BLAUER REITER
16.07. – 13.11.2022

»Frischauf!« Ditti zum 100. Geburtstag
09.04. – 03.10.2022

BERNRIEDER KUNSTAUSTELLUNG
Ab 31.07.2022. Auswahl im Museum bis 20.11.2022

FLORES Y MUJERES – AUS DER SAMMLUNG HIERLING
15.10.2022 – 26.02.2023

HANS BRÖG. SCHAMLOS SCHÖN
15.10.2022 – 26.02.2023

BUCHHEIM. KÜNSTLER, SAMMLER, AUTOR
Ab 03.12.2022

Sonntagsmalerei
23.10.2021 – 06.03.2023

DAS BOOT
Ab 31.07.2021

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Dauerausstellung

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Mädchen mit Kaninchen, 1901, Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal
Paula Modersohn-Becker, Mädchen mit Kaninchen, 1901, Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal

Besuchen Sie uns auf Instagram