BECKMANN & BRÜCKE

18.07. – 11.10.2020

Nach der Konzentration auf die Künstler der »Brücke« aus den Sammlungen Buchheim und Gerlinger wird in der Neuhängung des Expressionistensaals das Spektrum expressionistischer Kunst um die Werke Max Beckmanns erweitert.

Am Beginn seiner Karriere feierte Beckmann große Erfolge mit Gemälden im impressionistischen Stil und bekämpfte vehement den Expressionismus. Erst seine Erlebnisse als Sanitäter im Ersten Weltkrieg führten zu einem Bruch mit der Tradition und infolgedessen zu einem neuen, ausdrucksstärkeren Stil. Buchheim begeisterte sich sowohl für die frühen secessionistischen Werke als auch die späteren, in Form und Farbgebung expressiveren Bilder. Zehn Leinwände konnte er für seine Sammlung erwerben. Diese sind den Werken der »Brücke«-Künstler gegenübergestellt und zeigen, dass es zwar durchaus Berührungspunkte in Themenwahl oder Stilmitteln gibt, dass Beckmann jedoch ein Einzelgänger blieb und als Expressionist seinen eigenen Weg ging.


2023 im Museum

FLORES Y MUJERES – AUS DER SAMMLUNG HIERLING

BUCHHEIM. KÜNSTLER, SAMMLER, ALLESKÖNNER ?

HANS BRÖG

Flächenbrand Expressionismus

The other side of the moon / Die andere Seite des Mondes

Holdrio! OTTO wird 75

Das Schönste vom Schönen – Kitsch aus der Grünen Galerie

Reisezentrum

Leo von König

SONNTAGSMALEREI

Bronzeplastiken 'Miracolo' und 'Aglaia'

DAS BOOT

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN

Das Buchheim Museum geht online

Abbildung: Max Beckmann, Marine Noordwijk, 1946, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See @ VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Max Beckmann, Marine Noordwijk, 1946, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See @ VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Besuchen Sie uns auf Instagram