Sonntagsmalerei

Ab 23.10.2021


Der Begriff stammt aus einer anderen Zeit, doch drückt er so sehr deutlich aus, worum es hier geht: um Malerei als Vergnügen, als Ausspann von den Lasten des Alltags, um eine Phantasiewelt, die sich als leichte und schöne Gegenwelt vom nicht immer erfreulichen Hier und Jetzt abhebt. Schon im Barock ist das Phänomen der Freizeitkunst bekannt. Im 19. und im 20. Jahrhundert wurde es immer populärer. In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg widmeten sich einige Sammler dieser speziellen Sorte von Malerei, weil sie in ihr die Freiheit und Unmittelbarkeit wiederfanden, die sie in der akademisch-abstrakten Kunst ihrer Zeit vermissten. Lothar-Günther Buchheim war einer dieser Freunde und Förderer der Laienkunst. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seiner Sammlung der Sonntagsmalerei, darunter Zeichnungen und Gemälde des Bauern Max Raffler aus Greifenberg, des Gelegenheitsarbeiters Hans Schmitt vom Wörthsee, des Porzellanmalers Wolfgang Teucher aus Meißen sowie des Pariser Zahntechnikers und Dekorateurs Hector Trotin. Die neuerliche Auseinandersetzung mit diese am Rande des regulären Kunstbetriebs entstandene, so genannt »naive« Kunst tatsächlich so genialisch und unverbildet ist, wie gerne angenommen wird.


2021 im Museum

ERICH HECKEL. EINFÜHLUNG & AUSDRUCK
30.10.2020 – 20.06.2021

BRÜCKE. EINE AUSWAHL
20.10.2020 – 20.06.2021

Wunderwelt Bernried
17.04. – 04.07.2021

Leif Trenkler. Coloured Beauty
22.05. – 10.10.2021

GAYMANN. VON HÜHNERN UND MENSCHEN
26.06. – 24.10.2021

DIE FARBEN DER AVANTGARDE
10.07. – 07.11.2021

CHINESISCHE BAUERNMALEREI – CHINESISCHER SCHERENSCHNITT
24.07.2021 – 03.07.2022

Katharina von Werz. Tanz vor der Stadt
Ab 06.11.2021

RIESENSPEKTAKEL. ZIRKUS BUFFI & SCHLOSS ZWERGAPFELKERN
Ab 22.02.2020

WIEDERENTDECKT! RAHMEN UND BILDER DER BRÜCKE-KÜNSTLER
Der Film zur abgesagten Ausstellung

Buchheim Museum Online
Virtueller Kunstgenuss in Zeiten sozialer Distanzierung

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Seit 03.02.2018

Abbildung: Max Raffler, Schwarze Katze in Blumenwiese, o. J., Buchheim Museum der Phantasie
Max Raffler, Schwarze Katze in Blumenwiese, o. J., Buchheim Museum der Phantasie

Online Tickets

Besuchen Sie uns auf Instagram